Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Around the world: Folklore-Style
vom 20.09.2018

Eine Ethno-Modereise nach Mexiko

Im zweiten Teil unserer „Around the world: Folklore-Style“-Reihe reisen wir mit euch nach Mexiko und schauen uns an, welche Einflüsse aus dem mittelamerikanischen Land es in die weltweiten Modetrends geschafft haben und was dazugehört, wenn man sich mexikanisch inspiriert kleiden beziehungsweise seinem Look einen Hauch mexikanische Lebensfreude verleihen will.

Mit Mexiko assoziiert man Sombreros und Tequila, Kakteen und Mariachi-Bands, weiße Sandstrände und alte Maya-Pyramiden. Und genau dieses Flair spiegelt auch der mexikanische Ethno-Trend wider. Er sorgt für gute Sommerlaune und einen Hauch Fernweh.

Typische Merkmale des mexikanischen Ethno-Stils

Der feurige, vom Land der Kakteen inspirierte Modestil basiert auf leuchtenden Farben und indigenen Prints. Typisch sind neben Weiß kräftige Rot-, Grün- und Gelbtöne sowie die typischen Maya- und Azteken-Muster, die nicht nur auf handgewebten Teppichen und Kissen, sondern eben auch auf der traditionellen Mode des Landes zu finden sind – genauso wie auf Kleidungsstücken abseits der klassischen Trachten. Sie besetzen folkloristisch angehauchte Carmen- und Rüschenblusen, lange Maxiröcke und schwingende Kleider, Ponchos und vieles mehr. Der mexikanische Folkloretrend geht ins Detail und schließt Rüschen, Volants, Schleifen, Quasten und Blumenstickereien mit ein. Als Accessoires eignen sich Schnürsandalen, Espadrilles, Ledertaschen, Tücher und Gürtel, die sich in die gleiche Farbpalette einfügen, die gleichen Muster aufweisen und gerne mit Pompoms, Fransen oder Rüschen verziert sein dürfen. Auch der Schmuck kann gar nicht bunt und auffällig genug sein. Zu farbenfrohen Perlen gesellen sich Lederbänder, Türkis und Silber sowie reiches und üppiges Dekor. Die Materialien bleiben – wie bei allen Folklore-Styles wie zum Beispiel auch dem afrikanischen – möglichst natürlich: Zum Leder und Silber der Accessoires werden hauptsächlich Leinen und Baumwolle kombiniert, was bei heißen Temperaturen angenehm kühl hält.

Der mexikanische Ethno-Look im Alltag

Und wie integriert man den Mexiko-Ethno-Trend am besten in den Alltag, wenn man ihn nicht im Komplett-Look tragen möchte? Am besten funktionieren die starken Farben und markanten Muster zu schlichten Basics und unaufgeregten Schnitten. So gibt zum Beispiel eine bunt bestickte Carmen-Bluse die perfekte Partnerin für eine einfache Skinny Jeans in heller Waschung ab. Ein paar Wedges und etwas farbenfrohen Schmuck dazu – fertig ist der mexikanisch angehauchte Alltags-Look.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von SilkAndCashmere

20 - 30 Jahre
Deutschland Deutschland
4 Jahren 2 Monaten
äußerst aktiv (100%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts