Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Office Styling
vom 20.10.2019

5 Tipps und Tricks für einen professionellen Büro-Look

5 Tipps und Tricks für einen professionellen Büro-Look | Style my Fashion

In vielen Jobs hat sich der Büro-Dresscode in den vergangenen Jahren deutlich gelockert, aber dennoch gilt in den meisten Fällen noch immer: Wer sich professionell kleidet, wird im beruflichen Umfeld ernster genommen und wirkt auf Kollegen, Chefs und Kunden präsenter und kompetenter. Mit diesen fünf Styling-Tipps klappt der professionelle Auftritt garantiert.

1. Weniger ist mehr

Generell kann man sich im Hinblick auf das professionelle Büro-Outfit gut an der Regel „Weniger ist mehr“ orientieren. Diese gilt sowohl für Farben und Muster als auch für Schmuck, Accessoires, Make-up und Details. Wer einen seriösen Eindruck machen möchte, sollte sich so reduziert wie möglich geben. Übermäßig viel Rouge, Lippenstift und Lidschatten wirken alles andere als professionell, genauso wie knallige Neontöne oder wilde Prints. Leo-Muster, Polka Dots und Streublümchen sollte man sich lieber für die Freizeit aufheben. Und auch in Sachen Schmuck und Accessoires ist im professionellen Umfeld Zurückhaltung gefragt.

2. Hochwertige Teile

Egal, ob Hosenanzug oder Kostüm, Pumps oder Handtasche: Im Büro beziehungsweise beim Kunden sollte man unbedingt auf hochwertige Verarbeitung achten. Gut sitzende Kleidungsstücke und Accessoires aus qualitativ wertigen Stoffen und Materialien sind ein Must-have, wenn es darum geht, professionell und seriös rüberzukommen.

3. Gepflegter Auftritt

Ein gepflegter Auftritt ist im Office-Umfeld das A und O. Achtet also penibel darauf, dass eure Klamotten keine Flecken, Risse, Löcher oder Knitterfalten haben, dass sie nicht streng riechen und gut sitzen. Zu weite oder zu enge Kleidung wirkt nämlich ebenfalls ganz schnell unprofessionell.

4. Nicht zu verspielt

Gerade als Frau ist es in einigen Branchen nicht immer einfach, sich als „Girl Boss“ zu behaupten. Will man wirklich zu 100 % ernst genommen werden, sollte man auf verspielte und mädchenhafte Details im Outfit verzichten. Rüschen, Schleifchen, Tüll und Co. lassen uns eher schutzbedürftig und verträumt wirken und rufen nicht die Assoziationen hervor, die man als Karrierefrau ausstrahlen möchte.

5. Nicht zu sexy

Frauen können und sollen auch im beruflichen Umfeld durchaus zeigen, dass sie Frauen sind. Heißt: Um professionell und seriös zu wirken, muss man sich nicht in strenge Hosenanzüge hüllen und jegliche Form von Weiblichkeit strikt unterdrücken. Allerdings gilt es, das richtige Maß zu finden und es nicht zu übertreiben, denn sexy sollte ein Office Look auf keinen Fall sein. Heißt: Röcke sollten maximal eine Handbreit über dem Knie enden und keine zu hohen Schlitze aufweisen, der Ausschnitt sollte stets so gewählt sein, dass der Brustansatz nicht zu sehen ist. Vorsicht ist außerdem geboten bei sehr figurbetonten oder leicht transparenten Kleidungsstücken.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

30 - 40 Jahre
Deutschland Deutschland
5 Jahren 9 Monaten
sehr aktiv (71%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts