Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Nachhaltiger shoppen
vom 18.02.2022

5 Tipps für den Kauf von Vintage- und Second-Hand-Mode

5 Tipps für den Kauf von Vintage- und Second-Hand-Mode | Style my Fashion

Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein werden für die meisten von uns im Alltag immer selbstverständlicher und auch beim Shoppen zu immer wichtigeren Kauffaktoren. Kein Wunder also, dass der Verkauf von Vintage- und Second-Hand-Teilen gerade im Modebereich bereits seit Jahren deutlich zunimmt – Tendenz steigend. Und: Nie war Gebrauchtkaufen einfacher als heute. Während man früher noch mühsam Flohmärkte und kleine Second-Hand-Läden durchforsten musste, kann man Pre-loved Fashion jetzt ganz bequem mit ein paar Klicks vom Sofa aus finden und kaufen. Trotzdem gibt es – gerade beim Online-Shopping, aber auch in der Offline-Version – einige Dinge, die man beachten sollte, wenn man auf der Jagd nach tollen Vintage-Teilen ist.

1. Lieber auf zeitlose Kleidung setzen

Vintage-Profis suchen oft ein ganz besonderes, ausgefallenes Stück, mit dem sie ein Statement setzen wollen. Wer aber neu in der Second-Hand-Welt ist, sollte erst einmal damit anfangen, in zeitlose Klassiker zu investieren. Dabei kann man sich sicher sein, dass sie nicht an Wert verlieren und vor allem noch lange tragbar sind und die eigene Garderobe dauerhaft aufwerten.

2. In Designer-Teile investieren

Unser zweiter Tipp schlägt in die gleiche Kerbe: Es lohnt sich, auf der Suche nach Vintage-Mode in Teile von namhaften Designern zu investieren. Egal, ob Handtasche, Schal, Rock oder Gürtel: Bei großen Namen wie Chanel, Gucci, Hermès und Co. kann man sich sicher sein, dass sie niemals an Wert verlieren werden. Solche Teile haben also bei guter Pflege einen hohen Wiederverkaufswert, sollte man sich irgendwann dazu entscheiden, sich doch wieder von dem Designerteil zu trennen.

3. Handeln

Erfahrene Second-Hand-Hasen wissen, dass das Feilschen beim Vintage-Shopping dazugehört. Allerdings wissen das natürlich auch die Verkäuferinnen, die ihre Preise erst einmal dementsprechend hoch ansiedeln. Seid euch gewiss, dass in den meisten Fällen ein wenig Verhandlungsspielraum drin ist. Am besten bereitet ihr euch gut vor und recherchiert vor dem Kauf nach dem Durchschnittspreis des jeweiligen Produkts sowie dem Hintergrund bezüglich Zustand, Stil und Ära, sodass ihr einschätzen könnt, ob ein Preis gerechtfertigt ist oder nicht.

4. Aktuelle Hypes aussitzen

Nicht nur bei neuen Designs, auch bei preloved Produkten gibt es immer wieder gehypte Trends, die dementsprechend völlig überteuert angeboten werden. Dies ist vor allem bei limitierten Teilen, bei Designer-Kooperationen oder Handtaschen oft der Fall. Deshalb solltet ihr solche aktuellen Hypes lieber abwarten und aussitzen, bis die Preise wieder sinken.

5. Nur bei vertrauenswürdigen Shops kaufen

Gerade beim Online-Shopping und gerade, wenn es um Designerware geht, kann man in Sachen Vintage-Kauf gehörig auf die Nase fallen. Deshalb solltet ihr unbedingt nur auf Webseiten kaufen, die auch wirklich zu 100 Prozent vertrauenswürdig sind. Bewertungen anderer Kunden und Kundinnen helfen euch dabei, einschätzen zu können, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Shop handelt oder nicht.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

30 - 40 Jahre
Deutschland Deutschland
8 Jahren 8 Monaten
aktiv (46%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts