Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Rosige Zeiten für unsere Wangen
vom 22.02.2020

Die Geschichte des Rouge

Die Geschichte des Rouge | Style my Fashion

Rouge gehört heutzutage für die meisten Frauen zu den unverzichtbaren Basics im Kosmetikschrank. Kein Wunder, dass dieses Produkt so beliebt ist, zaubert es uns doch im Nu rosige Wangen und lässt uns so gleich viel frischer und strahlender aussehen. Doch wo kommt die rote Schminke eigentlich her und welche Geschichte steckt dahinter? Wir lüften das Geheimnis …

Wie die Wimperntusche, ist auch Rouge einer der ältesten und altbewährten Kosmetik-Klassiker überhaupt. Tatsächlich fand er bereits zu Zeiten der Pharaonen im alten Ägypten Verwendung, damals vorwiegend bei der wohlhabenden Bevölkerung. In seiner Ur-Form bestand Rouge hauptsächlich aus fein geriebenem Ocker. Dieses Mineralgemisch zauberte eine leichte Rotnuance auf die Wangen und sollte – genauso wie heute – den Teint frischer und jugendlicher wirken lassen. Darüber hinaus wurde es benutzt, um die Wangenknochen zu betonen. Auch an dieser Funktion hat sich bis heute nichts geändert. Im antiken Griechenland und Rom setzte man ebenfalls auf erste Varianten von Rouge. Hergestellt wurde es meist aus Maulbeeren oder roter Bete, aber durchaus auch aus toxischem Zinnober, der für die Gesundheit nicht ganz so unbedenklich war und nicht selten zu Haarausfall und Lähmungen führte.

Rouge: erst geliebt, dann verpönt und schließlich unverzichtbar

Im 16. Jahrhundert war die Beliebtheit von Rouge auf dem absoluten Höhepunkt. Damals sorgte Königin Marie Antoinette in Frankreich dafür, dass das sogenannte „Rougieren“ endgültig salonfähig wurde. Zu der Zeit setzte man gerne mit dem roten Farbstoff aus der Schildlaus starke Kontraste zum ansonsten weiß geschminkten Gesicht. Im England des 19. Jahrhunderts erklärte Königin Viktoria dann den populären Beauty-Helfer für unsittlich, sodass er fortan verpönt war.
Erst im 20. Jahrhundert feierte das Rouge dank Stilikonen wie Marilyn Monroe und Audrey Hepburn ein fulminantes Comeback und ist seither aus den Kosmetikschränken und Beauty-Täschchen der Damenwelt nicht mehr wegzudenken.

Inzwischen gibt es das rote Must-have nicht nur in unzähligen Schattierungen von zartestem Rosé über Apricot und Pink bis hin zu opulenten Beerentönen, sondern auch in verschiedenen Formen, vom klassischen Puderrouge über reichhaltigere Cremevarianten bis hin zu Flüssigrouge.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

30 - 40 Jahre
Deutschland Deutschland
6 Jahren 5 Monaten
sehr aktiv (70%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts