Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Mode verschenken
vom 13.12.2013

Fashion unterm Weihnachtsbaum

Mode verschenken: Fashion unterm Weihnachtsbaum

Von Omas selbstgestrickten Socken bis zur Designerhandtasche - Mode und Accessoires gehören zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Gleich hinter Büchern und Spielwaren rangiert Kleidung auch in diesem Jahr wieder auf Rang drei der populärsten Geschenkideen. Um Streit und Knatsch zu vermeiden, gibt es dennoch einiges zu beachten, wenn wir unseren Lieben etwas zum Anziehen unter den Weihnachtsbaum legen möchten.

Kreativität ist gefragt

Zunächst einmal gilt: Mode ist nicht gleich Mode. Wer also beispielsweise aus reiner Ideenlosigkeit plant, dem Liebsten die 85. Krawatte, Socken oder Boxershorts zu schenken, weil diese Dinge ja so schön praktisch sind, sollte dieses Vorhaben vielleicht noch einmal überdenken, denn es ist an Einfallslosigkeit und Gleichgültigkeit wohl nicht zu übertreffen. Liebevoller kommen da schon selbstgestrickte Sachen daher, allerdings nur, wenn sie wirklich zum Beschenkten passen und sich die eigenen Strickkünste auch tatsächlich sehen lassen können. Ein kuscheliges Set aus Mütze, Schal und passenden Handschuhen in der Lieblingsfarbe ist allemal ein gutes Weihnachtsgeschenk für alle, die es individuell und kreativ mögen. Die selbstgestrickten Socken von Tante Gerda, die man jedes Jahr unter dem Baum findet, erfreuen sich hingegen bei den meisten von uns nicht gerade großer Beliebtheit.

Kleidung als Geschenk: Vorsicht ist geboten!

Will man Kleidung und Accessoires verschenken, gilt generell: Das Geschenk muss zum Beschenkten passen - und es muss ihm passen. Erwischt man nämlich bei Klamotten die falsche Größe, ist es im besten Falle ein ärgerliches Missgeschick, kann im schlimmsten Fall allerdings zu einem handfesten Streit oder sogar Tränen unterm Weihnachtsbaum führen. Denn wer seiner Frau heiße Dessous in Größe 44 schenkt, obwohl sie eigentlich eine 38 trägt, dem bleibt nur noch ein tiefer Schluck aus der Grogtasse. Auch, was den Stil angeht, kann man ganz schön daneben liegen, denn was man selbst todschick findet, ruft bei anderen vielleicht nur ein müdes Lächeln hervor.

Gutscheine: unpersönlich oder individuell?

Für alle, die sich in Sachen Größe, Form, Farbe oder Modell nicht sicher sind, ist ein Einkaufsgutschein immer noch die sicherste und eleganteste Lösung. Auch wenn Gutscheine generell eher als Notnagel dienen, freuen wir uns doch alle über einen Gutschein für unseren Lieblingsshop und darüber, dass wir uns damit genau das kaufen können, was uns wirklich gefällt.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von Sabine Kim

25 - 35 Jahre
Deutschland Deutschland
4 Jahren
kaum aktiv (0%)
TOP-Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts