Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
Gegen das Modediktat
vom 05.02.2014

Coole Labels mit eigenem Kopf: YACKFOU (Berlin) und OBSERVED (Osnabrück)

Coole Labels mit eigenem Kopf: YACKFOU (Berlin) und OBSERVED (Osnabrück) | Style my Fashion

Dass die Modewelt nicht nur Glanz und Glamour bedeutet, sondern auch ziemlich oberflächlich und sogar brutal sein kann, ist wohl jedem klar. Und so geht zwischen Magermodels, Kinderarbeit und der verzweifelten Jagd nach den neuesten Trends immer öfter das verloren, was beim Umgang mit Mode eigentlich im Mittelpunkt stehen sollte: der Spaß.

Doch zum Glück gibt es neben den üblichen gigantischen Ketten und Konzernen, die letztendlich doch alle nur das Gleiche entwerfen, herstellen und verkaufen, noch einige kleinere Labels, die gar nicht daran denken, sich dem allgemeinen Diktat der Fashionwelt zu unterwerfen und stattdessen einfach das machen, worauf sie - und ihre Kunden - Lust haben.

 

Label OBSERVED aus OsnabrückBild: Label OBSERVED aus Osnabrück (Vollbild)

OBSERVED: Nachhaltig und fair produzierte Outfits in Kleinstauflagen

OBSERVED aus Osnabrück ist so ein Label, das sich nicht an kurzlebigen Trends und fragwürdigen Hypes orientiert, sondern bewusst ausschließlich nach den eigenen Prinzipien und Ideen lebt und designt. Heraus kommen echt coole Klamotten, die nicht jeder hat, weil sie nur in Kleinstauflagen produziert und verkauft werden. Bei OBSERVED gibt es lässige Hoodies, T-Shirts und Tops sowie coole Accessoires wie Mützen, Caps und Rucksäcke - alles zu fairen Preisen und dennoch fair produziert. Denn das Label setzt ausschließlich auf Nachhaltigkeit und Fairtrade und legt großen Wert darauf, dass die Kunden, die ihre Sachen kaufen, ein reines Gewissen haben können. "Von der Idee bis zum Versand machen wir alles selbst", lautet hier die Philosophie.

Label YACKFOU aus BerlinBild: Label YACKFOU aus Berlin (Vollbild)

YACKFOU: Tragbare Grafik aus dem Herzen Berlins

Wie OBSERVED hält auch das Label YACKFOU aus Berlin absolut nichts von den Zwängen und Oberflächlichkeiten der etablierten Modewelt. Die Gründer des Labels sind Martin und Tobias, zwei Grafiker aus Berlin, die nach eigenen Angaben eigentlich keine Ahnung von Mode haben und Klamotten eher als »tragbare Grafik« sehen, eine Art Leinwand, auf der sie ihre gestalterischen Ideen ausleben können. Und das mit Erfolg. Inzwischen beliefern die beiden Berliner mit YACKFOU über 100 Läden in Deutschland und Europa und betreiben einen eigenen Onlineshop sowie zwei eigene Shops in Berlin. Das Label hat sich auf dem Grafik-Fashion-Markt längst fest etabliert und zeigt mit seinen coolen Klamotten und Accessoires, dass man in der Modewelt auch Erfolg haben kann, ohne sich dabei vermeintlichen Mega-Trends und langweiligen Einheits-Looks unterwerfen zu müssen.

Weiterführende Angaben:

OBSERVED
49084 Osnabrück
Stahlwerksweg 8

Yackfou
Lychener Str. 7
10245 Berlin

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von Sabine Kim

25 - 35 Jahre
Deutschland Deutschland
4 Jahren
kaum aktiv (0%)
TOP-Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts