Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Ran an den Hut
vom 25.12.2013

Hüte richtig kombinieren - wichtige Styling-Tipps!

Ran an den Hut: Hüte richtig kombinieren

Sobald es draußen nass und kalt ist, ist es Zeit Mützen und Hüte wieder aus dem Schrank hervorzuholen. Zwei bis drei verschiedene Modelle sollte jeder zu Hause haben. Schließlich möchte man nicht jeden Tag dieselbe Kopfbedeckung tragen. Welche Hüte zum eigenen Stil und Gesicht passen, lest Ihr hier.

Für jeden Kopf die richtige Mütze

Im Herbst und Winter ist die typische Erkältungszeit. Das Tragen einer Mütze hilft dabei gleichermaßen Ohren und Kopf schön warm zu halten. Leider trauen sich noch immer nicht alle Leute an das Tragen einer Mütze heran. Oft heißt es, die Frisur werde platt gedrückt oder eine Mütze stehe einem nicht. Doch das kann leicht vermieden werden.

Jeder hat ein Mützen-Gesicht. Es kommt nur auf das richtige Modell an. Zu einem eckigen Gesicht passen Baskenmütze, Fliegermütze und Schirmmütze sehr gut. Wer ein rundes Gesicht hat, der kann seine Gesichtszüge durch Mützen wie die Long-Beanie (Beispiele hier) oder eine große Pudelmütze optisch strecken. Wichtig sind hier Mützen aus grobem Material und mit viel Volumen.

Ein schmales Gesicht dagegen kann eigentlich alles tragen. Zudem kann man alle Formen von Mützen zu fast jedem Outfit Kombinieren. Ähnlich wie mit dem kleinem Schwarzen sollte man zumindest eine schwarze Mütze im Schrank haben.

Jeder Kopf kann behütet werden

Hüte müssen mit Stil getragen werden. Die meisten Hüte sind je nach Farbe mit unglaublich vielen Outfits kombinierbar. Wer sich erst einmal orientieren möchte, der sollte in seiner Stadt ein Hutgeschäft aufsuchen. Hier erhält man neben einer vernünftigen Beratung auch die Chance Hutmodelle in der richtigen Größe anzuprobieren. Hutträger machen ihre Trends selber. Einen Schlapphut kann Frau genauso gut zur Lederjacke kombinieren wie einen Trilby. Bei schwarzen Hüten mit schwarzem Band sollte man jedoch vorsichtig sein. Lieber ein farbiges Band wählen. Sonst könnte der Look Assoziationen an traurige Ereignisse, wie eine Beerdigung erinnern. Hüte im Bogart Style passen dagegen besser zu Anzug oder Blazer.

Keine Angst vor starken Farben

Manchmal braucht es nur etwas Mut, um etwas Neues in Sachen Styling auszuprobieren. Nicht immer müssen Hüte schwarz oder braun sein. Besonders die meist schwarze Abendgarderobe der Damen kann durch farbige Hüte aufgepeppt werden. Sehr elegant zu blondem Haar sind Hüte in Bordeauxrot. Frauen mit dunklen Haaren sollten dagegen einmal Hüte in Dunkelblau oder Petrol ausprobieren. Ihr werdet sehen, es lohnt sich.

Ran an den Hut

Neu-Hutträger kommen sich zu Beginn immer etwas verkleidet vor. Der Hut wirkt schnell wie ein Fremdkörper auf dem Kopf. Doch dieses Gefühl gibt sich nach ein paar Stunden. Und hat man erst mal die verschiedenen Styling-Möglichkeiten mit Hut für sich entdeckt, so möchte man dieses Accessoire nicht mehr missen.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

Kommentare
1 Kommentar

Style-Charts

STORY von FashionVictim

Anika D.
20 - 30 Jahre
Deutschland Deutschland
5 Jahren 3 Monaten
kaum aktiv (0%)
TOP-Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts