Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Dauerbrenner statt Modeerscheinung
vom 13.07.2017

5 heiße Tattoo-Trends (nicht nur) für 2017

5 heiße Tattoo-Trends (nicht nur) für 2017 | Style my Fashion

Zugegeben, das Thema Trend-Tattoo kann durchaus auch mal so richtig nach hinten losgehen, wie das Beispiel „Arschgeweih“ eindrucksvoll beweist. Anfang der 2000er noch megahip, haben sich inzwischen die meisten Steiß-Tattoo-Träger den zweifelhaften Hype inzwischen wieder entfernen lassen. Doch es geht auch anders: Es gibt natürlich auch Tattoo-Trends, die nicht nur eine kurzlebige Modeerscheinung sind, sondern uns nachhaltig überzeugen und begeistern. 5 davon, die das Zeug zum echten Dauerbrenner haben, stellen wir euch heute vor. Für welches schlägt euer Herz?

1. Hip Tattoos

Ihr wollt eure Tätowierung nicht jedem sofort unter die Nase reiben? Damit seid ihr nicht allein: Immer mehr Leute entscheiden sich für Tattoos an Körperstellen, die sich ganz einfach durch Klamotten kaschieren lassen. Besonders angesagt ist gerade die Hüfte, die mit kleinen oder größeren Motiven wie zum Beispiel Schriftzügen, Blumenranken oder ähnlichem verziert und nur zu bestimmten Gelegenheiten entblößt wird.

2. Tiny Tattoos

Es kommt nicht immer auf die Größe an: Winzig kleine Tiny-Tattoos erfreuen sich schon seit Längerem wachsender Beliebtheit, denn sie bleiben subtil und sind oft erst auf den zweiten oder dritten Blick erkennbar. Angesagte Motive sind dabei grafische Elemente, Herzen, Sterne, stilisierte Symbole oder auch nur ein paar Punkte. Und an welchen Stellen? Vom Nacken bis zum Finger, vom Knöchel bis zum Ohr ist alles erlaubt, was gefällt und dezent verschönert werden soll.

3. Geometrie, 3D und optische Täuschungen

Grafische Elemente und geometrische Formen liegen voll im Trend – auch in Sachen Tattoos. Das geht von schlichten Dreiecken und Kreisen bis hin zu aufwändigen 3D-Entwürfen, die wirklich alle Blicke auf sich ziehen. Die Weiterführung sind dann optische Täuschungen, die den Betrachter verblüffen und gleich zweimal hinschauen lassen.

4. Fotorealistische Tattoos

In fotorealistischen Tattoos, die täuschend echt aussehen, zeigt sich die wahre Kunst des Tätowierens. Auf die Haut kommen dann mit höchster Präzision gestochene Portraits von Idolen oder Lieblingsmenschen, Tiere oder auch ganze Landschaften. Allerdings ist dieser Trend nichts für schwache Nerven und knappe Budgets, denn so ein fotorealistisches Tattoo ist superaufwändig und lässt sich dementsprechend auch nicht mal eben aus der Portokasse bezahlen.

5. Script Tattoos

Ja, schon klar – mit Namen, Phrasen und Sprüchen auf der Haut lockt man niemanden mehr hinter dem Ofen hervor. Trotzdem sind tätowierte Schriftzüge weiterhin absolut angesagt. Allerdings nicht platt und kitschig, sondern minimalistisch gehalten und individuell. Wirklich kreativ ist, wer sich zum Beispiel seine eigene Handschrift stechen lässt.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von New_Girl

20 - 30 Jahre
Deutschland Deutschland
1 Jahr 1 Monat
äußerst aktiv (100%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts