Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Rote Lippen sollst du küssen ...
vom 10.04.2014

Die Geschichte des Lippenstifts

Die Geschichte des Lippenstifts

Der Lippenstift ist das meistverkaufte und beliebteste Beauty-Produkt der Welt. Fast ein Viertel der deutschen Frauen benutzt täglich Lippenstift, stolze 78 Prozent verwenden ihn immerhin zu besonderen Anlässen. Kein Wunder: Heutzutage gibt es wahrscheinlich für jeden Geschmack, Typ, Style, Geldbeutel und Anlass den perfekten Lippenstift. Von zurückhaltenden Nude-Tönen über leuchtendes Orange bis zu sinnlichem Burgunderrot ist inzwischen wohl jede vorstellbare Nuance in den Kosmetikregalen der Drogerien zu finden.

Aber wie und wo begann eigentlich die Geschichte des Lippenstifts? Und wer hat ihn erfunden?

Wer den Lippenstift erfunden hat, ist schwer zu sagen. Die Geschichte unseres Lieblings-Beauty-Utensils begann jedenfalls bereits vor Jahrtausenden. Bei Ausgrabungen im Gebiet des alten Mesopotamien wurden Rückstände einer Art Lippensalbe gefunden und verschiedene Dokumente besagen, dass bereits die ägyptische Königin Nofretete, die um 1350 vor Christus lebte, sich die Lippen in verführerischem Dunkelrot färbte.

In vielen anderen Kulturen, zum Beispiel im antiken Griechenland, war Lippenstift hingegen lange Zeit verpönt und in der gehobenen Gesellschaft nicht gerne gesehen. Erst zur Zeit des Barocks wurde das Schminken der Lippen wieder populärer. So war es beispielsweise Königin Elisabeth I., welche ihre Lippen im 16. Jahrhundert mit roter Farbe betonte.

Vom sündhaften Luxusobjekt zum alltäglichen Beauty-Produkt

Der erste "richtige" Lippenstift, wie wir ihn kennen, wurde 1883 auf der Weltausstellung in Amsterdam vorgestellt. Ein Parfumhersteller aus Paris präsentierte den in Seidenpapier gewickelten Stift und erntete damit zunächst nur sehr wenig Erfolg. Der Stift, der die Lippen färbte, galt als sündhaft und unanständig und war außerdem extrem teuer.

Eine andere Französin, die Schauspielerin Sarah Bernhardt, machte den Lippenstift dann aber um die Jahrhundertwende wirklich populär. Sie war die Erste, die sich mit einem kirschrot gefärbten Mund auf die Theaterbühne stellte und in ihren Zuschauerinnen den Wunsch nach roten Lippen weckte.

Seitdem war der Siegeszug des Lippenstifts vorprogrammiert. Vor allem als das Unternehmen Guerlain im Jahr 1910 den ersten Lippenstift in einer Metallhülse auf den Markt brachte, gab es kein Halten mehr. Mitte des 20. Jahrhunderts wurde dann in den USA der Schiebemechanismus erfunden, der ein sauberes Auftragen gewährleistete und verhinderte, dass der Lippenstift neben den Lippen auch Hände, Kleidung und Handtaschen einfärbte. Mehr war nicht nötig: Seither gehört der Lippenstift zum Standardrepertoire einer jeden Lady.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

25 - 35 Jahre
Deutschland Deutschland
3 Jahren 10 Monaten
aktiv (50%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts