Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
So werden eure Handtaschen gemacht
vom 12.11.2014

Die Entstehung einer Luxustasche

Die Entstehung einer Luxustasche | Style my Fashion

Eine It- Tasche muss her. Ein Statement- Piece, das man anguckt und niemals wieder hergeben möchte. Doch wie entsteht so eine Tasche eigentlich und warum ist der Preis so hoch? Wir erzählen euch die Geschichte der Entstehung einer Luxustasche und lassen dabei keinen Schritt aus.

Erst das Design, dann die Fertigung

Natürlich ist das Design bei Luxustaschen der Hauptgrund, um sie zu kaufen. Aber nur auf das Design kommt es Luxusmarken natürlich nicht an, denn sie wollen, dass die Tasche möglichst lange hält. Dafür werden nur die besten Materialien verwendet und die Tasche in mühevoller Handarbeit gefertigt. Stück für Stück arbeiten die Näher mit Herzblut bei der Sache und das hat natürlich seinen Preis. Ab 1000 Euro ist eine Luxustasche eine Luxustaschen und nur wenige können sich diesen Luxus wirklich leisten. Viele Luxustaschen werden in Italien hergestellt und so führt unser Blick gen Süden. Dort befindet sich in Florence eine kleine Produktionsstätte, die hier Luxustaschen herstellt. Gucci lässt hier produzieren und auch andere großen, namhafte Firmen. Die Mitarbeiter sind persönlich ausgewählt, damit auch wirklich nur Menschen hier arbeiten, die Ahnung haben von dem, was sie tun. Pro Tasche brauchen die Mitarbeiter rund 1,5 Tage, um sie fertigzustellen.

Schritt für Schritt zum Luxusgut

Um nun eine Luxustasche zu fertigen, muss als erstes das Leder her, aus dem die Tasche hergestellt werden soll. In der Produktionsstätte gibt es deswegen unendlich viele Ledersorten, um auch jedem neuen Design gerecht zu werden. Schnitt und Design stehen schon und so wird nun mit einem Cutter das Leder in Form geschnitten. Danach werden die ausgeschnittenen Lederstücke noch in Form gebracht, sodass jede Tasche der anderen gleicht. Anschließend geht es ans Hämmern, denn die einzelnen Lederstücke, die im Gesamten später eine Tasche darstellen sollen, werden mit einem speziellen Klebstoff aneinander geklebt und im Anschluss gehämmert. So öffnen sich die Klebestellen nicht wieder. Darauf geht es in die Näherei, wo die offenen und geklebten Stellen vernäht werden, um zusätzlichen Halt und eine schöne Optik zu schaffen. Im Anschluss werden noch die Henkel gefertigt, die in der Tasche liegen und von außen nicht zu sehen sind. Zum Schluss kommt die Tasche noch einmal ins Controlling, wo alle Stellen noch einmal von einem Mitarbeiter komplett auf den Zentimeter genau überprüft werden – und schon könnt ihr die Luxustasche im Schaufenster sehen.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von Stina

20 - 30 Jahre
Deutschland Deutschland
3 Jahren 11 Monaten
kaum aktiv (0%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts