Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Viel Zoff um wenig Stoff
vom 21.03.2014

Die Geschichte des Bikini

Viel Zoff um wenig Stoff - Die Geschichte des Bikini

Heute ist der Bikini ein echter Bademodenklassiker und man findet ihn überall, wo sich Frauen in der Sonne aalen oder im kühlen Nass planschen. Egal, ob Baggersee, Badestrand oder Hallenbad - alles unvorstellbar ohne Bikini. Es gibt ihn in diversen Designs, Farben und Formen und er gilt als beliebtestes Badeoutfit der Damenwelt. Doch seit wann gibt es ihn eigentlich und wer hat ihn erfunden? Wir nehmen die Geschichte des Bikini heute mal etwas genauer unter die Lupe.

Bikini-Skandal in der Nachkriegszeit

Die Geburtstunde des Bikini lässt sich auf das Jahr 1946 festlegen. Vorher waren zum Baden und Sonnen nur einteilige Badeanzüge mit längerem Beinansatz erlaubt. Alles, was mehr Haut zeigte, war ein Skandal. Dementsprechend schwer hatte es auch Bikinierfinder Louis Réard, als er für die Präsentation auf dem Laufsteg kein Mannequin fand, das sich bereit erklärte in vier durch Kordeln verbundenen Stoffdreiecken im Miniaturformat den Laufsteg zu betreten. Schließlich musste eine Nackttänzerin herhalten und sorgte mit der neuen Bademodenkreation für so viel Wirbel und Aufruhr, dass der Bikini zunächst von Sittenwächtern in aller Welt verboten und geächtet wurde.

Siegszug dank Stilikonen

Auch als Marilyn Monroe Anfang der 50er Jahre erstmals im knappen Zweiteiler posierte, war die Gesellschaft noch nicht bereit für den Bikini und den öffentlich zur Schau gestellten Sex-Appeal, der mit ihm einherging. Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre konnten aber selbst die resistentesten Moralapostel und Sittenwächter den Siegeszug des Bikini nicht mehr aufhalten. Er wurde immer mehr zu einem Trend, der durch Schauspielerinnen wie Marilyn Monroe, Brigitte Bardot und nicht zuletzt Ursula Andress zum echten Kultkleidungsstück avancierte. Spätestens als Letztere 1962 in "James Bond jagt Dr. No" im cremefarbenen Bikini mit breitem Gürtel aus den karibischen Fluten stieg, um Sean Connery zu assistieren, war der Bann gebrochen. Von nun an wagten sich Frauen in aller Welt leicht bekleidet an den Strand. Der Bikini hatte seinen Siegeszug unwiderruflich angetreten und war nicht mehr aufzuhalten.

Heute, über ein halbes Jahrhundert später, hat er es zum echten Kultteil geschafft, das es in den verschiedensten Formen und Farben zu bewundern und bestaunen gibt. Egal, ob Triangel- oder Bandeau-Oberteil, String Tanga oder Hüfthose, Leo-Look oder Polka Dots, grelles Pink oder klassisches Schwarz - heutzutage gibt es den passenden Bikini für jede Frau, jede Figur, jeden Style und jeden Geschmack. Und egal, wie knapp und klein er auch ausfällt - für Skandale sorgt er schon lange nicht mehr.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

25 - 35 Jahre
Deutschland Deutschland
3 Jahren 10 Monaten
aktiv (50%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts