Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Zarte Frühlingsnuancen
vom 21.04.2017

Styling-Tipps für Pastellfarben

Styling-Tipps für Pastellfarben | Style my Fashion

Immer, wenn die Natur erwacht und der lange Winter endlich wärmeren Tagen weicht, sieht man sie überall auf den Straßen und in den Modemagazinen und Shops hervorsprießen: Pastellfarben gehören zum Frühling wie Tulpen, Narzissen und Sonnenschein. Dunkle, erdige Töne haben jetzt ausgedient und wir hüllen uns mit Freude in zartes Rosé, Vanillegelb, Mingrün und Fliederlila. Doch wie stylt und kombiniert man die sanften Sorbet-Töne eigentlich am besten? Wir zeigen es euch.

Egal, ob Babyblau, Puderrosa oder Minze – wer Pastellfarben tragen will, sollte ein paar einfache Styling-Regeln beachten. Generell sind die zarten Töne ziemlich einfach in Szene zu setzen und zu kombinieren, denn durch ihre dezente Färbung fallen sie zwar auf und bilden eine erfrischende Alternative zu neutralen Standardfarben wie Schwarz, Grau und Beige, drängen sich dabei aber nicht zu laut in den Mittelpunkt, wie es bei knalligen, satten und leuchtenden Farben der Fall ist.

1. Ton in Ton

Besonders elegant wirkt der Ton-in-Ton-Look, bei dem eine einzige Pastellfarbe von Kopf bis Fuß getragen wird. Wer Hose oder Rock, Top, Jacke, Schuhe und Accessoires in derselben Nuance trägt, wirkt so nicht nur frühlingsfrisch und up to date, sondern auch durchweg stilvoll und edel.

2. Pastelltöne im Mix

Pastelltöne harmonieren wunderbar untereinander und lassen sich hervorragend mit anderen zarten Farben kombinieren. So ergibt sich ein dezent bunter Look, der dennoch nicht grell oder überladen wirkt. Bis zu drei Candy Colors lassen sich so mühelos und geschmackvoll zusammen tragen, alles was darüber hinausgeht, ist dann doch zu viel des Guten.

3. Pastell mit neutralen Farben

Natürlich könnt ihr euer neues Lieblingsteil in Pastell auch zu neutralen Nuancen wie Sand, Creme, Weiß, Grau, Khaki oder Schwarz kombinieren. Besonders gut funktioniert das Zusammenspiel dabei allerdings mit möglichst hellen Tönen, sonst wird der Kontrast schnell zu hart.

4. Wem stehen Pastellfarben?

Ein weiterer Vorteil der pudrigen Nuancen: Sie stehen jeder Frau, unabhängig von der Haarfarbe und dem Teint. Allerdings kann es durchaus sein, dass ein bestimmter Pastellton besser an einem aussieht als der andere. Hier ist ausprobieren angesagt. Und mit welcher Figur kann man Pastell am besten tragen? Ebenfalls mit jeder, wobei man dabei im Hinterkopf haben sollte, dass helle Töne immer ein wenig auftragen. Wer also bestimmte Problemzonen kaschieren möchte, sollte diese in dunklere Farben hüllen und dann ein Statement-Teil in Pastell dazu kombinieren.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

25 - 35 Jahre
Deutschland Deutschland
3 Jahren 10 Monaten
aktiv (50%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts