Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
5 clevere Styling-Tricks
vom 05.05.2015

Sommerkleider – richtig Problemzonen kaschieren

Sommerkleider – richtig Problemzonen kaschieren  | Style my Fashion

Ob im Urlaub, am Strand, auf der Gartenparty oder beim Grillen im Park - ein Sommerkleid ist das perfekte Outfit an heißen Tagen. Im Gegensatz zum figurbetonenden Etuikleid ist es locker, leicht und luftig. Sommerkleider sind in so vielen verschiedenen Farben, Schnitten, Mustern und Designs zu haben, dass wirklich jede Frau das perfekte Kleid für sich finden kann. Doch nicht jeder Figur steht auch jedes Sommerkleid. Wir zeigen euch, wie man fünf typische Problemzonen mit dem richtigen Kleid geschickt kaschieren kann.

1. Kurze Beine

Egal, ob Frau nun eine zierliche, knabenhafte Figur hat oder sehr weiblich gebaut ist - wer kurze Beine hat, sollte auf bodenlange Maxikleider lieber verzichten, da sie die Silhouette optisch noch gestauchter wirken lassen. Stattdessen sind kürzere Sommerkleider, die etwa eine Handbreit über dem Knie enden, optimal. Senkrechte Nähte oder Längsstreifen strecken zusätzlich.

2. Kräftige Oberarme

Frauen mit kräftigeren Oberarmen schrecken oft vor Sommerkleidern zurück, was sehr schade ist, denn im richtigen Sommerkleid sieht jede Frau gut aus. In diesem Fall lässt sich die Problemzone ganz einfach mit weiten Ärmeln kaschieren. Ein Sommerkleid im Tunika-Stil ist beispielsweise ideal. Spaghetti-Trägerchen oder ärmellose Kleider sind hingegen eher unvorteilhaft, aber auch hier lässt sich mit einem schicken Tuch oder einem Jäckchen tricksen.

3. Breite Hüften

Wer etwas breitere Hüften, dabei aber einen schmalen Oberkörper hat, kann mit Sommerkleidern im Empire-Stil gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Das an der Brust eng anliegende Kleid umschwingt unterhalb des Brustbereichs sanft die Problemzone und kaschiert sie, während der Oberkörper schön in Szene gesetzt wird. Auch Kleider in A-Linie eignen sich für diesen Effekt.

4. Kleiner Busen

Wer seinen kleinen Busen als Problemzone ansieht, sollte auf Sommerkleider mit Raffungen rund um den Ausschnitt oder auf kleine Applikationen wie Rüschen in Brusthöhe setzen. Diese sorgen für Volumen im gewünschten Bereich und lassen den Busen größer erscheinen.

5. Breite Schultern

Frauen mit einer sportlichen Figur, die breitere Schultern als Hüften haben, fühlen sich oft in Sommerkleidern nicht so ganz wohl. Auch hier kommt es auf die Art des Kleides an. Schulterfreie Bandeau- oder Neckholderkleider sowie Puffärmel sollten lieber im Schrank bleiben, stattdessen helfen Schößchen oder Volants im Hüftbereich und Kleider mit asymmetrischen Ausschnitten dabei, die Proportionen auszugleichen.

Noch mehr Informationen und Styling-Tipps zu den einzelnen Figurtypen findet ihr hier.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

25 - 35 Jahre
Deutschland Deutschland
3 Jahren 10 Monaten
aktiv (50%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts