Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Lockenpracht auch für naturglatte Köpfe
vom 14.11.2013

Tipps für langanhaltende Locken

Lockenpracht auch für naturglatte Köpfe

Viele wünschen sie sich, aber nur die Wenigsten sind mit wirklich natürlich-schönen Locken gesegnet. Mithilfe von Lockenstäben, Glätteisen oder Lockenwicklern lassen sich aber auch für naturglatte Köpfe kinderleicht eigene Locken zaubern. Doch spätestens wenn es darum geht, sie auch zu fixieren, stehen die Meisten vor einem Problem. Denn gerade im Winter oder Herbst ist das nasskalte Wetter der größte Feind von natürlich schönem Haar. Ohne die richtige Haarstruktur wird die Lockenpracht durch einen feuchten Luftstoß schnell zur Steckdosenfrisur.
 
Auf die Vorbehandlung kommt es an
Eine langanhaltende Frisur beginnt dabei schon lange vor dem eigentlichen Frisieren. Mit dem richtigen Waschen und dem anschließenden Föhnen ist bereits ein wichtiger Schritt zu gesund aussehenden Haaren getan. Auf haartrockner-test.net finden sich Tipps und Tests zu den Neuheiten und Trends der Kategorie Fön-Geräte. Ganz vorne dabei: Haartrockner mit Ionen-Funktion. Die Technologie sorgt durch ein Spannungsfeld im Inneren des Föns dafür, dass die Heißluft vor der Anwendung entladen wird. Die Folge ist, dass das Haar schonender trocknet und dabei nicht abstumpft, sondern seinen Eigenglanz beibehält. Haarplättchen, welche die einzelnen Haare wie eine Schutzschicht umgeben, werden nicht ausgetrocknet und stärken das Haar, was ihm mehr natürliches Volumen verleiht. Und als wären das nicht genug, trocknet das Haar zudem schneller, als mit herkömmlichen Fön-Geräten. Allerdings ist Fön nicht gleich Fön. Bei dem Kauf sollte man auf professionelle oder bereits erfolgreich getestete Geräte achten.
 
Um den anschließenden Locken mehr Standhaftigkeit zu verleihen, sollte beim Waschen zusätzlich auf Spülung und Conditioner verzichtet werden. Denn diese weichen das Haar auf und glätten seine Fasern. Dies führt dazu, dass sie sich weniger gut frisieren lassen und schnell wieder in ihre Ursprungsform zurück fallen.
 
Bei Haarspray ist Vorsicht geboten
Sollte man sich für einen Lockenstab oder ein Glätteisen entscheiden, die mit Hitze arbeiten, sollte man darauf achten, vor der Anwendung keine Festigungsmittel in die Haare zu geben. Denn Schaumfestiger oder Haarspray legen sich wie ein Film um die Haare und fördern ihr Austrocknen. Dies kann zu brüchigem Haar oder Spliss führen und das Haar dauerhaft schädigen. Ein guter Hitzeschutz ist alles, was sich vor der Anwendung auf dem Haar befinden sollte. Die fertigen Locken sollten man zudem erst vollständig auskühlen lassen, bis sie mit Festigungsmitteln in Form gelegt werden. Schaumfestiger eignet sich dabei besser als Haarspray, denn es sorgt dafür, dass sie ihren natürlichen Schwung beibehalten. Haarspray hilft gegen den gefürchteten Frizz, der an feuchter Luft entsteht. Allerdings verklebt es die Haare und macht sie schwerer, wodurch sie sich schneller wieder aushängen. Sparsam dosiert und nur auf dem Deckhaar angewandt, sorgt Haarspray für einen natürlichen Glanz, der nicht zu schwer wirkt.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von FashionVictim

Anika D.
20 - 30 Jahre
Deutschland Deutschland
5 Jahren 3 Monaten
kaum aktiv (0%)
TOP-Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts