Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
2019 wird nachhaltig
vom 08.06.2019

Natürliche Materialien als Modetrend Nummer 1

 Natürliche Materialien als Modetrend Nummer 1  | Style my Fashion

Nachhaltigkeit und ein bewussterer Umgang mit Ressourcen sind nicht erst seit der „Fridays for Future“-Bewegung ein großes Thema in unserer Gesellschaft. Wir verzichten immer mehr auf unnötige Plastikverpackungen, essen am liebsten Bio-Lebensmittel und nutzen erneuerbare Energien. Auch in der Mode geht der Trend eindeutig hin zu mehr Natürlichkeit und Nachhaltigkeit. Kein Wunder also, dass einer der größten Trends des Jahres Kleidung aus natürlichen Materialien ist.

Polyester-Shirts für 3,99 Euro, Kleider aus billig produzierten Kunstfasern, Pullis aus Polyacryl zum Schnäppchenpreis – gerade bei den großen Modeketten werden zwar solche minderwertigen Kleidungsstücke noch immer im großen Stil verkauft, aber generell lässt sich beobachten, dass in der Fashion Welt ein Umdenken eingesetzt hat. Immer mehr Designer und Hersteller setzen auf Produkte, die nicht nach wenigen Wochen wieder entsorgt werden müssen, sondern stattdessen den Kleiderschrank auf lange Sicht bereichern. Slow Fashion nennt sich die Bewegung, die Nachhaltigkeit in den Fokus stellt.

Natur pur für den Kleiderschrank

Natürliche Materialien wie Baumwolle, Leinen, Viskose, Wolle, Seide oder Bambus erobern die Modeläden im Sturm – natürlich alles möglichst in Bio-Qualität und aus nachhaltigem Anbau. Gefärbt werden die Kleidungsstücke vermehrt mit natürlichen Färbemitteln und bedruckt immer öfter digital, sodass für den Prozess kein Wasser verbraucht werden muss. Darüber hinaus werden die Designer auch in anderer Hinsicht kreativ, zum Beispiel, indem sie Stoffreste aus alten Kollektionen wiederverwenden und recycelte Materialien einsetzen.

Die Vorteile von nachhaltiger Mode und natürlichen Stoffen für den Kunden liegen auf der Hand: Neben dem guten Gefühl, etwas für die Umwelt zu tun, füllt man sich den Kleiderschrank mit deutlich hochwertigeren und langlebigeren Klamotten, die außerdem noch angenehm zu tragen sind und keine Giftstoffe an die Haut abgeben. Und auch in Sachen Ästhetik können wir skeptische Fashionistas beruhigen: Nachhaltige Kleidung aus natürlichen Rohstoffen hat mit der oftmals verschrienen Öko-Mode vergangener Jahre nichts mehr zu tun. Sie ist weder unförmig und sackartig noch ausschließlich auf langweilige Braun- und Beige-Töne beschränkt. Stattdessen kann man viele Entwürfe überhaupt nicht von „herkömmlichen Designs“ unterscheiden, und auch aktuelle, brandheiße Trends werden immer öfter mit natürlichen Materialien umgesetzt.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

30 - 40 Jahre
Deutschland Deutschland
5 Jahren 7 Monaten
äußerst aktiv (100%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts