Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Individuelle Hosen für individuelle Menschen
vom 18.09.2014

Verschiedene Jeanshosenwaschungen

Verschiedene Jeanshosenwaschungen | Style my Fashion

Jeanshose ist nicht gleich Jeanshose – das seht ihr immer wieder, wenn ihr die Laufstege betrachtet, durch die Shoppingmeilen geht oder auch einfach nur in einem Katalog blättert. Einmal abgesehen von den vielen verschiedenen Schnitten, die es gibt, um wirklich jede Körperform einzukleiden, gibt es auch viele verschiedene Waschungen. Mit diesem Thema wollen wir uns heute einmal ein wenig mehr beschäftigen.

Viele Waschungen – Meist ein ähnliches Verfahren

Hosenwaschungen sind so wichtig wie der Schnitt. Wenn die Waschung und das äußere Design der Hose nicht schön aussehen, kauft sie niemand. Die Jugendlichen in den 70iger Jahren haben dies auch schon bemerkt und haben den Trend sozusagen erfunden. Mit Schmirgelpapier, Steinen und Bleiche haben sie ihre Jeanshosen bearbeitet, um ein gebrauchtes Aussehen zu bekommen und damit auch einen individuellen Look. In der heutigen Zeit ist es nicht anders. Die Modeindustrie bietet verschiedene Waschungen an. Von Moon Wash über Stone Wash bis hin zu Sand Washed ist alles dabei. Doch was hat es mit den Begriffen eigentlich auf sich?

Moon Wash, Stone Wash oder doch lieber Sand Wash?

Das Aussehen der Hose wird meist durch verschiedene Waschungen bestritten. Nur noch selten gibt es Hosen, die keine Behandlung hinter sich haben, diese nennt man Raw Denim. Meist ist der Used Look überall zu sehen, doch Used Look ist nicht gleich Used Look. Unter den Begriff Used Look fallen erst einmal alle Hosen, die aussehen, als wären sie getragen worden. Getragen sind sie natürlich nicht, denn dafür gibt es einige komplizierte Verfahren, um den Look so zu gestalten, dass er getragen aussieht. Beim Moon Wash dreht sich dabei alles um marmorierte, unregelmäßig, weiße Flecken, sogenannte kleine Monde, woher dieser Verfahren auch seinen Namen hat. Sie entstehen durch Bimssteine, die zu den Chlorid- Kalium- Perdynat getränkte Hosen hinzugefügt werden und verursachen mondförmige Abriebe. Beim Stone Wash ist es ähnlich, aber der Look sieht noch ein bisschen zerstörter aus. Früher wurden richtige Steine in die Waschmaschine gegeben, um sie mit den Hosen zu waschen. Die Waschmaschinen gingen dadurch schneller kaputt und so benutzt die Industrie heute ebenfalls Bimssteine dafür. Den Sand Washed gibt es noch länger als den Stone Wash. Er war sozusagen der Vorreiter für den Stone Wash und entstand beim Waschen mit Quarzsand, der dann Abreibungen und helle Stellen an den Nähten hervorholte. Natürlich gibt es aber auch noch viele andere Hosenwaschungen. Die Bekanntesten sind Dark Stone Wash, Rodeo Washed, Dry Stone Wash, Vintage Wash oder auch den Old Blue Wash.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von Stina

20 - 30 Jahre
Deutschland Deutschland
4 Jahren
kaum aktiv (0%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts