Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Do’s & Don’ts
vom 07.08.2015

Leggings kombinieren: 4 angesagte Styling-Tipps

Leggings kombinieren: 4 angesagte Styling-Tipps | Style my Fashion

Leggings gehören zu den beliebtesten Hosen und sind wahrscheinlich bei fast jeder Frau im Kleiderschrank zu finden. Kein Wunder: Die Strechhosen sind super bequem, lassen sich vielseitig kombinieren und sehen richtig gut aus - vorausgesetzt, man befolgt ein paar wichtige Styling-Regeln, denn sonst geht die Wunderwaffe Leggings auch schnell mal nach hinten los. Wir haben euch vier praktische Tipps mitgebracht, die euch zeigen, wie ihr Leggings kombinieren und einen grandiosen Auftritt hinlegen könnt.

1. Material und Farbe

Leggings gibt es in den unterschiedlichsten Farben, Materialien und Mustern, von wildem Print über Spitzenbesatz bis hin zu sexy Leder. Wer seine Leggings allerdings wirklich stilvoll stylen will, sollte beim Kauf auf ein hochwertiges, festes Material achten, das gut sitzt und blickdicht ist. Nichts ist unstylisher als zerbeulte, durchsichtige oder schlecht sitzende Leggings. Auch bei der Farbwahl ist Fingerspitzengefühl gefragt. Am besten fährt man mit der klassischen Variante in Schwarz, denn helle und knallige Farben tragen auf, was angesichts der Enge der Hosen schnell unvorteilhaft wirken kann.

2. Das passende Oberteil

Der Leggings-Look steht und fällt mit der Wahl des Oberteils. Grundsätzlich gilt: Zur engen Hose wirken lange, weiter geschnittene Tops am besten. Oversize-Shirts, Hemden im Bofriend-Cut, lange Cardigans, Ponchos und Tuniken sind die perfekte Begleitung für Leggings. Kurze Oberteile in Kombination mit diesen Hosen sehen nur an sehr schmalen Figuren gut aus, vom Leggings-plus-bauchfrei-Look sollte man generell Abstand nehmen.

3. Die entsprechenden Schuhe

Auch die Schuhe, die zur Leggings kombiniert werden, tragen einen essentiellen Teil zum Gesamtergebnis bei. Grundsätzlich ist hier aber alles erlaubt, was gefällt - vom coolen Ankle Boot über derbe Biker Boots und Stiefel bis hin zu flachen oder hohen Sandalen, Ballerinas und sogar lässigen Sneakers. Wer seine Beine zu kurz oder zu kräftig findet, sollte allerdings beachten, dass höhere Absätze optisch strecken und eine schlankere Figur zaubern als flache Treter.

4. No-Gos beim Styling

Leider handelt es sich bei der engen Stretchhose nicht um ein Kleidungsstück, das Styling-Fehler leicht verzeiht. Im Gegenteil: Leggings betonen jedes noch so kleine Pölsterchen gnadenlos. Deshalb sind Oberteile, die oberhalb der Hüfte enden, meist keine gute Idee. Generell sollte man Leggings nicht mit einer normalen Hose gleichstellen, denn unter ihnen zeichnen sich nicht nur Röllchen und Dellen ab, sondern auch die Unterwäsche. Außerdem sollte man darauf achten, dass der Bund weder oben noch unten an den Füßen einschneidet. Vorsicht ist auch geboten, wenn man Leggings mit Röcken oder Kleidern kombinieren will, die unter dem Knie enden. Diese Kombination staucht die Silhouette - ebenso wie helle oder knallige Farben.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

25 - 35 Jahre
Deutschland Deutschland
3 Jahren 5 Monaten
äußerst aktiv (100%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts