Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Shopping-Frust vermeiden
vom 21.02.2014

Shopping-Tipps: Worauf wir beim Einkaufen achten sollten

Shopping-Tipps: Worauf wir beim Einkaufen achten sollten

Shoppen - für viele von uns ist das Einkaufen von Kleidung nicht nur ein netter Zeitvertreib oder gar nur das Mittel zum Zweck, sondern eine echte Passion. Shoppen macht Spaß, bringt nach einer langen Arbeitswoche Entspannung und sorgt dafür, dass wir unser Umfeld stets mit neuen Styles und Outfits überraschen können.

Das Problem...

Shopping kann auch ganz schön anstrengend, nervenaufreibend und ziemlich gefährlich für den Kontostand sein. Dann nämlich, wenn wir uns ein bestimmtes Kleid, das ganz besondere Paar Designerschuhe oder genau den Mantel in den Kopf gesetzt haben, der uns an der besten Freundin so gut gefällt. Dann, wenn die Suche nach der perfekten Jeans zum Spießroutenlauf wird und der Bikinikauf im Heulkrampf endet. Dann, wenn der Kontostand am Monatsende ein fettes Minus anzeigt, der Schrank aus allen Nähten platzt und wir trotzdem "absolut gar nichts" anzuziehen haben.

Stopp! Genau hier müssen wir mal ganz tief Luft holen und uns mit dem Thema Shopping etwas genauer auseinander setzen. Denn schließlich wollen wir alle bewusster leben, uns nicht über das 38. weiße Billig-T-Shirt ärgern und uns nicht für Klamotten verschulden, die spätestens nächste Saison sowieso auf Nimmerwiedersehen in der hintersten Ecke des Kleiderschranks verschwinden.

Worauf sollte man also beim Klamottenkauf achten?

Die Finanzen im Blick behalten

Hach, diese Schuhe wollte ich schon immer haben! Dieser Pulli passt so toll zu meinem neuen Rock! Und ohne diese Ohrringe kann ich einfach nicht weiterleben! Ein harmloser Einkaufsbummel kann schneller als gedacht im unkontrollierten Kaufrausch enden. Damit das nicht passiert, sollte man sich vorher genau überlegen, was man eigentlich kaufen will und wie viel Geld man diesen Monat fürs Shoppen zur Verfügung hat. Am besten die Kreditkarte zuhause lassen und nur so viel Bargeld abheben, wie man auch wirklich ausgeben kann.

Kabinen mit Neonlicht meiden

Egal, wie durchtrainiert und braun gebrannt man auch sein mag: In der Umkleidekabine kriegen selbst die schönsten, schlanksten und selbstbewusstesten Frauen regelmäßig Schnappatmung. Warum Klamottenhersteller ihre Kabinen mit dem fiesesten und grellsten Neonlicht ausstatten, ist ein ungeklärtes Mysterium. Da wirken kleine Pickel schnell wie monströse Eiterbeulen, minimale Dellen an den Oberschenkeln wie riesige Kraterlandschaften und der winzige Ansatz von Hüftspeck wie eine schwabbelnde Fettschürze. Schluss damit! Ab heute probieren wir Klamotten nur noch in den eigenen vier Wänden an. Oder machen in der Umkleidekabine die Augen zu und gehen sofort raus, um uns in den Spiegeln im Laden anzuschauen. Die sind nämlich meist deutlich weniger unbarmherzig.

Praktisch gekleidet sein

Wer einen echten Shopping-Marathon geplant hat und viele verschiedene Klamotten anprobieren will, sollte zum Shoppen auf jeden Fall passend gekleidet sein. Heißt: praktisch und bequem. In 15-Zentimeter-Killer-Heels wird der Bummel durch die Fußgängerzone schnell zur Tortur und wer sich in der Umkleidekabine jedes Mal aus 20 verschiedenen Schichten pellen muss, verliert ganz schnell die Lust am Shopping. Ideal sind daher Klamotten, die man schnell aus- und anziehen kann. Dazu wenig Schmuck und bequeme Schuhe.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

25 - 35 Jahre
Deutschland Deutschland
3 Jahren 10 Monaten
aktiv (50%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts