Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Dresscode Hochzeitsgast
vom 12.06.2014

Was trage ich als Gast auf einer Hochzeit?

Was trage ich als Gast auf einer Hochzeit? | Style my Fashion

Der Mai ist da und mit ihm wird wieder die Hochzeitssaison eingeläutet. Was die Braut an ihrem großen Tag trägt, ist klar, aber wie kleidet man sich eigentlich als Hochzeitsgast?

Ist Weiß wirklich ein No-Go? Wie tief darf der Ausschnitt sein? Geht auch ein Hosenanzug? Die Aussicht auf die nächste Hochzeitsfeier treibt vielen von uns die Schweißperlen auf die Stirn. Schließlich will man stilvoll gekleidet sein und gut aussehen, nicht negativ auffallen und der Braut nicht die Schau stehlen. Natürlich ist jede Hochzeit anders und die Wahl des Outfits hängt dementsprechend auch von der Art der Feier, der Location und den Wünschen des Brautpaares ab, aber es gibt einige Styling-Regeln, die grundsätzlich für jede Art von Hochzeit gelten und die jeder Hochzeitsgast einhalten sollte - egal, ob am Strand oder im Schloss geheiratet wird und egal, ob das Brautpaar eher konservativ oder alternativ unterwegs ist.

Darf ich als Hochzeitsgast Weiß tragen?

Die Antwort darauf lautet ganz klar: Nein! Die Einzige, die auf einer Hochzeit Weiß tragen darf, ist die Braut, denn sie steht heute im Mittelpunkt und sie ist der Star. Dementsprechend sollte man als Hochzeitsgast auf weiße, aber auch auf cremefarbene Kleider verzichten.

Geht das Kleine Schwarze?

Das Kleine Schwarze hängt bei so gut wie jeder Frau in irgendeiner Form im Kleiderschrank und ist oft eine Allzweckwaffe, die immer dann eingesetzt wird, wenn man elegant gekleidet sein will und nicht weiß, was man anziehen soll. Auf einer Hochzeit in Schwarz aufzutauchen ist hingegen nicht unbedingt die beste Idee, denn so universell die Nichtfarbe zu allen anderen Gelegenheiten ist - sie gilt als Farbe der Trauer und hat somit auf einer Hochzeit nichts zu suchen. Für die Anzüge der Herren gilt das natürlich nicht.

Wie knallig dürfen bunte Farben sein?

Farbenfrohe Kleider wirken auf Hochzeiten fröhlich und unbeschwert. Gerade dezente Pastelltöne wie Apricot, Mintgrün oder Hellblau sind immer eine gute Wahl. Wer es lieber knallig mag, darf ruhig auch ein Kleid in sonnigem Gelb oder leuchtendem Pink tragen. Dabei sollte man aber immer im Hinterkopf behalten, dass man der Braut nicht die Schau stiehlt.

Wie sexy ist zu sexy?

Auch wenn man als Single-Frau vielleicht gerne auf der Hochzeit der besten Freundin selbst die Angel nach dem hübschen Cousin oder dem schmucken Arbeitskollegen auswerfen würde - körperliche Reize sollte man als Hochzeitsgast möglichst spärlich in Szene setzen. Zu tiefe Dekolletés oder Rückenausschnitte, enge Corsagen und extreme Miniröcke sind Tabu, vor allem in der Kirche.

Kann ich auch in einer Hose kommen?

Manche Frauen tragen einfach nicht gerne Kleider. Solange man nicht in zerrissenen Jeans, Hotpants, Leggins oder Jogginghose auftaucht, kann man als Frau natürlich auch in einer Hose zur Hochzeit kommen. Gegen einen eleganten, schicken Hosenanzug hat ganz sicher niemand etwas einzuwenden.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

25 - 35 Jahre
Deutschland Deutschland
3 Jahren 10 Monaten
aktiv (50%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts