Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Ganz in Weiß
vom 26.04.2016

Styling-Tipps für weiße Outfits

Styling-Tipps für weiße Outfits | Style my Fashion

Gerade im Sommer ist Weiß alle Jahre wieder die Trendfarbe schlechthin. Kein Wunder: Sie wirkt neutral, luftig-leicht und bildet einen tollen Kontrast zu leicht gebräunter Sommerhaut. Außerdem heizen sich weiße Outfits nicht so schnell auf wie dunkle. Allerdings hat die blütend reine Nichtfarbe auch so ihre Tücken, denn sie wird schnell schmutzig, verfärbt sich gerne und präsentiert sich nicht selten transparenter als gewünscht. Wir verraten euch, wie man den angesagten All-white-Look trotzdem stilsicher stylen kann und welche No-Gos man vermeiden sollte.

1. Statements setzen gegen den Arzthelferinnen-Look

Wer sich von Kopf bis Fuß in reines Weiß hüllt, läuft schnell Gefahr, damit auszusehen wie eine Arzthelferin im Dienst. Wie sich das vermeiden lässt? Ganz einfach: Ein starkes Statement-Piece zieht die Blicke auf sich und verleiht dem Look die nötige modische Note. Je nach Geschmack und Anlass kann das eine Designertasche sein, ausgefallene Schuhe, eine auffällige Kette oder ein Tuch. Was auch funktioniert, sind extravagante Schnitt-Details oder Applikationen an der Kleidung oder ein edler Stoff-Mix.

2. Das richtige Darunter ist Pflicht

So schön sie auch sein mögen - viele weiße Kleidungsstücke sind leider nicht immer blickdicht. Deshalb gilt: Das Darunter ist bei einem All-white-Outfit genauso wichtig wie das Darüber. Heißt: Schwarze oder farbige Unterwäsche ist ein echtes No-Go, genauso wie Spitze oder andere Stoffstrukturen, die sich unter weißer Kleidung abzeichnen. Und selbst Weiß scheint unter Weiß deutlich durch. Die Lösung: glatte, hautfarbene Höschen und BHs, die sich praktisch unsichtbar machen.

3. Sauber muss es sein

Die Farbe Weiß steht für Frische und Reinheit. Dieser Eindruck wird schnell getrübt, wenn weiße Stoffe auch nur die geringste Verschmutzung aufweisen. Deshalb müssen sie besonders oft und gründlich gewaschen und gereinigt werden und es gilt, hinsichtlich Saucen-, Make-up- oder Schweißflecken extrem vorsichtig zu sein. Denn leider ruiniert der kleinste Makel einen Kopf-bis-Fuß-in-Weiß-Look sofort komplett. Wichtig: Verfärben sich weiße Kleidungsstücke grau oder bekommen durch Deo und Schweiß gelbe Flecken unter den Armen, sollte man mit Bleiche oder einschlägigen Waschmitteln entgegen wirken. Denn weiße Outfits müssen immer frisch und gepflegt aussehen, um Eindruck zu hinterlassen. Das Gleiche gilt übrigens auch für Knitterfalten, die man auf weißen Stoffen deutlicher sieht als auf dunklen: Bügeln und stärken ist ein absolutes Muss.

Unsere kleine Farbberatung zeigt Dir im Übrigen, zu welchem Typ die Farbe Weiß am besten passt.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von SilkAndCashmere

20 - 30 Jahre
Deutschland Deutschland
3 Jahren 2 Monaten
aktiv (50%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts