Anzeige | werbefrei nach Login
Deutsch / German
English
STORY
Vom schützenden Hilfsmittel zum Trend-Accessoire
vom 15.05.2014

Die Geschichte der Sonnenbrille

Die Geschichte der Sonnenbrille | Style my Fashion

Sie ist im Sommer ein unverzichtbares Modeaccessoire, das nicht nur super stylish aussieht, sondern in erster Linie unsere Augen vor schädlicher UV-Strahlung schützt: Ohne Sonnenbrille gehen in den Sommermonaten die wenigsten Menschen aus dem Haus bzw. an den Strand. Doch auch wenn die getönten Gläser erst in den letzten Jahrzehnten zum coolen Must-have für Trendsetter, Fashionistas und A- bis Z-Promis wurden, gibt es das Konzept Sonnenbrille doch schon wesentlich länger.

Zum trendy Modeaccessoire mauserte sich die Sonnenbrille erst in der jüngsten Zeit, aber ihre Geschichte reicht weit zurück bis zu den alten Römern. Deren exzentrischer Kaiser Nero soll sich Gladiatorenkämpfe im grellen Sonnenlicht nur durch einen grünen Smaragden hindurch angesehen haben. Ob das nun als Zeichen für Intelligenz oder eher Dekadenz gedeutet werden kann, ist leider nicht überliefert. Weniger pompös, aber mindestens genauso effektiv schützten sich die Inuit vor den Reflektionen von Sonne und Schnee. Sie raspelten Sehschlitze in Knochen oder Holzbretter, um nicht allzu sehr vom Sonnenlicht geblendet zu werden.

Vom funktionalen Einzelstück zum Liebling der Massen

Erste Vorläufer der Sonnenbrille wie wir sie heute kennen, gab es im Europa des 15. Jahrhunderts zu bewundern, als man mit gefärbten Brillengläsern experimentierte, die den Augen allerdings keinerlei Schutz boten. Das änderte sich erst im 19. Jahrhundert, als Optiker wie Josef Rodenstock und Carl Zeiss mit Einzelstücken experimentierten, welche die Augen wirklich zuverlässig schützten und die schädliche ultraviolette Strahlung wegfilterten. Während die Sonnenbrille zunächst nur von Automobilisten, Piloten und Sportlern zum Schutz getragen wurde, befreite sich das Accessoire schon bald von seinem ausschließlich funktionalen Nutzen und wurde schnell zum modischen Trendartikel, der die Massen begeisterte. Seitdem gelten Sonnenbrillen als schick, cool und super stylish und schützen nicht nur vor UV-Strahlen und Wind, sondern auch vor neugierigen Blicken, Blitzlichtgewitter und nervenden Paparazzi. Diese Brille verhilft ihrem Träger zu einem bestimmten Image, bewahrt ihm einen letzten Rest Privatsphäre und lässt ihn immer auch ein wenig geheimnisvoll wirken - egal, ob prominent oder nicht.

Und da das Modeaccessoire Sonnenbrille heutzutage so unglaublich beliebt und selbstverständlich ist, überbieten sich die Designer und Hersteller mit neuen Trends und Styles. Von der Farbe und Form des Glases bis zum Design des Rahmens gibt es eine scheinbar unendlich große Bandbreite unterschiedlichster Sonnenbrillen zu entdecken. Ob bunt oder schlicht, aus Holz, Kunststoff oder Metall, rund, oval oder eckig, übergroß oder winzigklein - in Sachen Sonnenbrillen gibt es wirklich nichts, was es nicht gibt. Übrigens: Welche Trends in diesem Sommer absolut angesagt sind, könnt ihr in unserer Story "Die besten Sonnenbrillen für den Sommer 2014" nachlesen.

Story meinen Freunden zeigen:
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Storys zu merken oder Fan davon zu werden.Hilfe
Anzeige | werbefrei nach Login

KOMMENTARE

noch kein Kommentar
Bislang gibt es noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Style-Charts

STORY von StyleMe

25 - 35 Jahre
Deutschland Deutschland
3 Jahren 10 Monaten
aktiv (50%)
Storywriter
Jetzt anmelden oder registrieren, um Dir Nutzer zu merken oder Fan davon zu werden. Hilfe

FANS dieser Story

Werde der erste Fan dieser Story.

Jetzt anmelden oder registrieren, damit Du gleich ein Fan dieser Story werden kannst.
Anzeige | werbefrei nach Login

Story-Charts